Textilbilder herstellen

Seit 1953 ist mein Hobby das Kunstschaffen. Die Einweisung in die Kunst der Malerei (Ölfarbe) erfolgte damals durch den Kunstmaler Eugen Menzi, Marbach.

Nachdem ich einige Bilder in Öl anfertigte, kreierte ich im Auftrage eines Künstlers 1956 mein erstes Textilbild, (Mutter und Kind) als Vorlage für einen grossen Wandteppich in einer Zürcher Schule. Seither habe ich mich dieser Technik gewidmet.

"Textildesign / Handgefertigte Textilbilder"

Diese Bilder gestalte ich mit folgenden Materialien:

 

Textilien verschiedenster Qualität, Kordeln, Garnfäden, Bänder, Knöpfe usw.

Lebenslauf:

Geboren am 19.11.1939 in Marbach. Schulen in Marbach und Altstätten. 1963 Heirat mit Hansuli Künzler und Mithilfe im Restaurationsbetrieb und in der Landwirtschaft der Schwiegereltern. Später betätigte ich mich im sozialen und politischen Bereich auf Kantonaler- und Gemeindeebene. Nach meinem Rücktritt von allen öffentlichen Aktivitäten fand ich wieder zu meiner Leidenschaft, dem Gestalten von Textilbildern, zurück. Seither habe ich ca. 70 Textilbilder geschaffen und verschiedentlich auch vorgestellt.

10. - 13. Juni 2010                     Ausstellung im Städtli 7 in Werdenberg, zusammen mit Heidy Eggenberger, Grabs (Keramik)

3.12.2010 - 25.2.2011              Vernissage und Ausstellung in der Rathausgalerie Gemeinde Sennwald in Frümsen

26.2. - 27.3.2011                         Ausstellung fuenfstern Klubschule Migros, St. Gallen

26. - 27.3.2011                             Offenes Atelier im Flammer Grabserberg

10.6. - 10.7.2011                         Azwoo 11 Kunstausstellung Forum Werdenberg in der Lokremise Buchs SG

26. - 28.12.2011                          Ausstellung Wildhauser Talente MZG Wildhaus Chuchitobel als eingeladene Gastkünstlerin

26.10.2012 - 27.2.2013          Vernissage mit anschliessender Ausstellung im Rathaus Diepoldsau

13.09.2013                                    Tagesausstellung an der WIGA Werdenberg in Buchs SG

5.2. - 31.5.2014                           Vernissage mit anschliessender Ausstellung in der Raiffeisenbank Grabs

28. - 29.6.2014                           Ausstellung Textile Art in Berlin

30.1.- 22.3.2015                         Ausstellung Gruppe "kunst-farb-form" unter dem Motto "AUFBRUCH" in Rugell FL

7.2. - 29.5.2015                           Vernissage mit anschliessender Ausstellung im katholischen Pfarrheim Ganterschwil

7. - 30.10.2016                            Vernissage und Ausstellung "Häutungen" Regionale Kunst im Schloss Werdenberg

2.- 29.11.2016                              Vernissage und Gemeinschaftsausstellung "WAR DA WAS" der Gruppe kunst-farb-form

2. Dezember 2016                   Vorstellung Werdenberger Jahrbuch mit Beitrag über Werdenberger Kunstschaffen

                                                             Gertrud Künzler-Keel

24.-25.06.2017                            Ausstellung Textile Art in Berlin

Gemeinsame Ausstellung mit Heidy Eggenberger (Keramikkunst)

Vernissagebericht Städtli 7  10. Juni 2010  (Erste Vernissage)

Werdenberger & Obertoggenburger

Vernissage und Ausstellung im Rathaus Frümsen

3. Dezember 2010

Offenes Atelier Textilbilder im Flammer Grabserberg vom 26./27.3.2011

Ausstellung Wildhauser Talente

26. - 28.12.2011

Einladung als Gast

 

Vernissage Gemeindehaus Diepoldsau

Freitag, 20. Oktober 2012

Eine Vernissage der besonderen Art

 

Die Gemeinde Diepoldsau stellte diesmal ihre Räumlichkeiten für eine Kunstschaffende aus dem Werdenberg, jedoch mit Wurzeln aus dem Rheintal, zur Verfügung.

Gertrud Künzler-Keel, geb. 1939 in Marbach, wohnhaft in Grabs, stellt vom          26. Oktober 2012 bis 28. Februar 2013 ihre Textilbilder im Gemeindehaus Diepoldsau aus. Am Freitag Abend fand in einem besonders lockeren Rahmen die Eröffnung der Ausstellung von 35 ihrer Textilbilder statt.

Erfreulich viele Interessierte fanden den Weg ins Gemeindehaus um die Eröffnung um 19.00 Uhr zu geniessen. Claudia Aeberhard, Tochter der Kunstschaffenden, moderierte den Abend. Als erste hielt Heidi Kuster, ehemalige Kantonsrätin, eine Laudatio, welche von persönlichen Erlebnissen geprägt und deshalb sehr unterhaltsam war. Sie stellte die Kunstschaffende als initiative und gradlinige Persönlichkeit dar, welche sehr viel für die Allgemeinheit und vor allem für Behindertenvereinigungen geleistet hat. Die Gründungen der Entlastungsdienste vom Sarganserland bis ins Rheintal tragen ihre Handschrift. Obwohl Gertrud Künzler-Keel in jungen Jahren eine Ausbildung in Maltechnik, beim Kunstmaler Eugen Menzi in Marbach, absolvieren durfte, bezeichnet sie sich selbst nicht als Künstlerin, sondern als Kunsthandwerkerin.

Berta Thurnheer, die bekannte Mundarterzählerin aus Diepoldsau, thematisierte das Schaffen mit Textilien mit Begebenheiten aus dem Alltag, in ihrem ausgeprägten Diepoldsauerdialekt.

Die musikalische Umrahmung gestaltete Silvia Abegg. Sie brachte es sogar soweit, dass alle Anwesenden mitsangen. So wurde das Gemeindehaus Diepoldsau am Freitagabend zu einem Ort des Kunstschaffens und des Gesanges.

Die ersten zwei Stockwerke im Gemeindehaus sind nun mit den Textilbildern dekoriert. Sie vermitteln den grauen Steinmauern in den Vorräumen eine gewisse Wärme. Ein Besuch der Ausstellung, welche bis 28.2.2013 dauert, lohnt sich.

So kann man dem Gemeindehaus auch ohne geschäftlichen Hintergrund einen Besuch abstatten.